Prophetische Gabe

„Sie halte es für ’nicht sinnvoll‘, dass ausgerechnet das Land mit den sichersten Atomkraftwerken die friedliche Nutzung der Atomenergie einstelle. Auch den Protest gegen den Neubau von Kohlekraftwerken hielt sie für kontraproduktiv. Es sei vielmehr sinnvoll, alte durch neue Kohlekraftwerke mit höheren Wirkungsgraden zu ersetzen und so einen ‚geordneten Umstieg‘ zu schaffen.“

„Deutschland mache sich ‚lächerlich‘, wenn es sich dadurch ein ‚gutes Gewissen‘ machen wolle, dass Atom- und Kohlekraftwerke stillgelegt würden und gleichzeitig Strom, der aus denselben Energieträgern erzeugt worden sei, aus den Nachbarländern importiert werde.“

Bundeskanzlerin Merkel beim deutschen Katholikentag 2008 (Quelle: FAZ)